Willkommen am BPI der ÖJAB

Untermenü

Berufs- und Lehrausbildung (IBA)

 

IBA (Integrative Berufsausbildung) – derzeit zwei Lehrgänge für Spengler im Auftrag des AMS Wien

Zielgruppen: Vorgemerkte des "AMS Jugendliche", die nicht in ein Lehrverhältnis in einem Betrieb vermittelt werden konnten und auf die mindestens eine der folgenden Voraussetzungen zutrifft:

  • die am Ende der Pflichtschule sonderpädagogischen Förderbedarf hatten und zumindest teilweise nach dem Lehrplan einer Sonderschule unterrichtet wurden
  • mit negativem oder ohne Hauptschulabschluss
  • mit Behinderung im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes

Zugang: Die Zuweisung der TeilnehmerInnen erfolgt mittels Einladungsschreiben der AMS-Beraterin/des AMS-Beraters des AMS Jugendliche. Voraussetzung für Jugendliche zur Teilnahme: Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn der/die Jugendliche der definierten Zielgruppe angehört und von Seiten des BPI der ÖJAB eine Aufnahme entsprechen des Auswahlverfahrens geklärt und zugestimmt ist. Schnuppertage sind nach Vereinbarung möglich (Kontakt: Fr. Margit Bajwa 0699 14747448).

Eintritt:Start 12.11.2012, Eintritte in den laufenden Lehrgang bei freien Kapazitäten und der Übereinstimmung der Vorlehrzeiten mit der Maßnahmedauer möglich.

Kapazitäten: 20 Jugendliche. Die weiteren TNInnen-Zahl hängt von der Anzahl der Übertritte in Lehrstellen bzw. der Nachbesetzung von freien Plätzen ab.

Besonderheiten: Neben der fachpraktischen Ausbildung werden den Jugendlichen ausbildungsbegleitende Maßnahmen, fach- und sozialpädagogische Betreuung, Unterstützung bei der Jobsuche, Exkursionen und Betriebsbesichtigungen angeboten.

Kursbeschreibung: Verlängerte Lehrzeit (mit Berufsschulbesuch) im Rahmen der integrativen Berufsausbildung nach dem § 8b Berufsausbildungsgesetz / 5 A (§ 8b BAG / 5 A) für den Lehrberuf "Spenglerin und Spengler". Die praktische Ausbildung und die ausbildungsbegleitenden Maßnahmen erfolgen in den institutseigenen Werkstätten und Schulungsräumen, die fachtheoretische Ausbildung erfolgt in der regulären Berufsschule in Integrationsklassen.

Leistungen: Fachpraktische und fachtheoretische Lehrausbildung, ausbildungsbegleitende Maßnahmen (Lernunterstützung, FörderlehrerInnen, Bewerbungstraining, mädchenunterstützende Maßnahmen), sozialpädagogische Betreuung, Begleitung und Beratung durch die berufsbildungsassistenz, Betriebspraktika, Unterstützung bei der Vermittlung in ein reguläres Ausbildungsverhältnis.

Förderdauer: 4 Jahre (IBA Spenglerin und Spengler vom 12.11.2012 bis 11.11.2016)

Stundenausmaß: 38,5 Stunden pro Woche inkl. Berufsschulbesuch)

Finanzielle Ansprüche: Ausbildungsbeihilfe (Höhe nach Ausbildungsjahren gestaffelt, erstes und zweites Jahr € 270,- / Monat ab dem dritten Jahr € 600,- / Monat, Lehrlingsfreiheit.

Ziele: Positiver Berufsschulabschluss und "Lehrabschlussprüfung" oder auch Übertritt in ein betriebliches Lehrverhältnis. Zweiteres erlaubt jederzeit die Möglichkeit eines vorzeitigen Austrittes aus der Ausbildung.

Kontakt: BPI der ÖJAB, Längenfeldgasse 27/ Stiege A, 1120 Wien, Tel: 01-81073 82-0

Träger: BPI der ÖJAB (Berufspädagogisches Institut - Institut für Berufsbildung der Österreichischen Jugendarbeiterbewegung)

Fördergeber: AMS, Kofinanzierung durch den WAFF