Willkommen am BPI der ÖJAB

Untermenü

Jugendliche (4)

Unterkategorien

Alphabetisierungskurse ABC-BLUES (0)

ABC-BLUES (Buchstabieren – Lesen – Und – Endlich – chreiben)

Kursziele: Lesen und Schreiben

Kursinhalte:
Deutsch in Wort und Schrift

Dauer: 12 Wochen mit 20 UE (Unterrichtseinheiten) pro Woche

TeilnehmerInnen:
max. 10 pro Gruppe / Kursorte: alle Standorte

 

 

                                                                                                                

Artikel anzeigen...

StartWien – Das Jugendcollege

Start Wien – das Jugendcollege ist ein modulares Bildungsangebot, das an zwei Standorten, für 1000 Jugendliche und junge Erwachsene (Zuwander*nnen, Asylwerber*innen, Asylberechtigte bzw. subsidiär Schutzberechtigte und benachteiligte Jugendliche – nicht mehr schulpflichtig) zwischen 15 und 21 Jahren, Kursplätze anbietet.

Ein Netzwerk aus 9 Partner*innenorganisationen leiten dieses modulare Bildungsangebot um jungen Erwachsenen den Umstieg ins reguläre Schul- bzw. Ausbildungssystem und/oder den Berufseinstieg zu ermöglichen. Für dieses Bildungsprojekt werden jährlich sechs Millionen Euro eingesetzt, wovon die Hälfte aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert wird. Der Call, sowie der Abschluss des Vertrags und die Abrechnung nach den entsprechenden Richtlinien des ESF, erfolgt durch den waff – Wiener ArbeitnehmerInnenförderungsfonds.  

Flexibilität durch modulare Systeme von Bildung, Beratung & Begleitung

Für die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen ist eine breite Palette an Angeboten notwendig. Die Ausgangsbasis und die Zielvorstellungen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind sehr unterschiedlich, deshalb wird zu Beginn ein umfassendes „Clearing“ darüber entscheiden, welche Angebote zu den Lernvoraussetzungen und individuellen Bildungs- bzw. Berufszielen der Jugendlichen passen.

Neben den Kernmodulen zur Basisbildung (Mathematik, Englisch, IKT) und zu Deutsch als Zweitsprache werden im Jugendcollege zahlreiche Spezialmodule im Bereich der Persönlichkeitsbildung und der Werkstättenarbeit angeboten. Sozialintegrative Aktivitäten und eine, an den Interessen der Jugendlichen orientierte, Beratung und Begleitung sind ein wichtiger Bestandteil des Jugendcolleges.

Angebot im Überblick (Strukturmodell)

Kontakt: Mobil 0699 189 177 97  Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des AMS Wien, der MA 17, des FSW mit Unterstützung des waff.

 

 

IBA (Integrative Berufsausbildung) – derzeit zwei Lehrgänge für Spengler im Auftrag des AMS Wien

Zielgruppen: Vorgemerkte des "AMS Jugendliche", die nicht in ein Lehrverhältnis in einem Betrieb vermittelt werden konnten und auf die mindestens eine der folgenden Voraussetzungen zutrifft:

  • die am Ende der Pflichtschule sonderpädagogischen Förderbedarf hatten und zumindest teilweise nach dem Lehrplan einer Sonderschule unterrichtet wurden
  • mit negativem oder ohne Hauptschulabschluss
  • mit Behinderung im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes

Zugang: Die Zuweisung der TeilnehmerInnen erfolgt mittels Einladungsschreiben der AMS-Beraterin/des AMS-Beraters des AMS Jugendliche. Voraussetzung für Jugendliche zur Teilnahme: Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn der/die Jugendliche der definierten Zielgruppe angehört und von Seiten des BPI der ÖJAB eine Aufnahme entsprechen des Auswahlverfahrens geklärt und zugestimmt ist. Schnuppertage sind nach Vereinbarung möglich (Kontakt: Fr. Margit Bajwa 0699 14747448).

Eintritt:Start 12.11.2012, Eintritte in den laufenden Lehrgang bei freien Kapazitäten und der Übereinstimmung der Vorlehrzeiten mit der Maßnahmedauer möglich.

Kapazitäten: 20 Jugendliche. Die weiteren TNInnen-Zahl hängt von der Anzahl der Übertritte in Lehrstellen bzw. der Nachbesetzung von freien Plätzen ab.

Besonderheiten: Neben der fachpraktischen Ausbildung werden den Jugendlichen ausbildungsbegleitende Maßnahmen, fach- und sozialpädagogische Betreuung, Unterstützung bei der Jobsuche, Exkursionen und Betriebsbesichtigungen angeboten.

Kursbeschreibung: Verlängerte Lehrzeit (mit Berufsschulbesuch) im Rahmen der integrativen Berufsausbildung nach dem § 8b Berufsausbildungsgesetz / 5 A (§ 8b BAG / 5 A) für den Lehrberuf "Spenglerin und Spengler". Die praktische Ausbildung und die ausbildungsbegleitenden Maßnahmen erfolgen in den institutseigenen Werkstätten und Schulungsräumen, die fachtheoretische Ausbildung erfolgt in der regulären Berufsschule in Integrationsklassen.

Leistungen: Fachpraktische und fachtheoretische Lehrausbildung, ausbildungsbegleitende Maßnahmen (Lernunterstützung, FörderlehrerInnen, Bewerbungstraining, mädchenunterstützende Maßnahmen), sozialpädagogische Betreuung, Begleitung und Beratung durch die berufsbildungsassistenz, Betriebspraktika, Unterstützung bei der Vermittlung in ein reguläres Ausbildungsverhältnis.

Förderdauer: 4 Jahre (IBA Spenglerin und Spengler vom 12.11.2012 bis 11.11.2016)

Stundenausmaß: 38,5 Stunden pro Woche inkl. Berufsschulbesuch)

Finanzielle Ansprüche: Ausbildungsbeihilfe (Höhe nach Ausbildungsjahren gestaffelt, erstes und zweites Jahr € 270,- / Monat ab dem dritten Jahr € 600,- / Monat, Lehrlingsfreiheit.

Ziele: Positiver Berufsschulabschluss und "Lehrabschlussprüfung" oder auch Übertritt in ein betriebliches Lehrverhältnis. Zweiteres erlaubt jederzeit die Möglichkeit eines vorzeitigen Austrittes aus der Ausbildung.

Kontakt: BPI der ÖJAB, Längenfeldgasse 27/ Stiege A, 1120 Wien, Tel: 01-81073 82-0

Träger: BPI der ÖJAB (Berufspädagogisches Institut - Institut für Berufsbildung der Österreichischen Jugendarbeiterbewegung)

Fördergeber: AMS, Kofinanzierung durch den WAFF

 

AKTIV JA (Aktivierte Kreative Teamfähige Innovative Vermittlungsorientierte Jugendliche in Arbeit)

Kursziel: Die TeilnehmerInnen sollen für die Vermittlung zur erfolgreichen und dauerhaften Integration in den Arbeitsprozess fit gemacht werden.

Kursinhalte: Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Ausgleich von Schuldefiziten, Stärkung der persönlichen, sozialen und organisatorischen Kompetenzen, realistische Karriereplanung

Dauer: 2 Monate mit 20 UE (Unterrichtseinheiten) pro Woche

TeilnehmerInnen: max. 12 pro Gruppe / Kursorte: alle Standorte

 

JiA (JugendlicheinArbeit)

Kursziel: „Hilfe zur Selbsthilfe“ durch eine dem wirtschaftlichen Bedarf entsprechenden beruflichen Aktivierung und Coaching zur Förderung der Eigeninitiative. Bewerbungs-training, Motivation und Stärkung sozialer und persönlicher Kompetenz für eine Arbeitsaufnahme.K

Kursinhalte:

1. Woche Kompetenzentwicklung: soziale und berufliche Kompetenzerkennung und Zielsetzungen

2. Woche Persönlichkeitsentwicklung: Stärkung der Methoden-, der Selbst- und der Sozialkompetenz

3. Woche Jobcoaching: Stärkung der Bewerbungs- und Beschäftigungskompetenz

4. Woche Intensivbewerbung: finden von Arbeitsstellen und Bewerbungsaktivitäten

5. Woche Individualbewerbung: Bewerbungsaktivitäten und Beschäftigungsaufnahmen

Zusatzmodule in den Themenbereichen EDV, Sprache und Persönlichkeit mit je 6 Stunden sind beinhaltet.

Dauer: 5 Wochen mit 12 UE (Unterrichtseinheiten) pro Woche

TeilnehmerInnen: max. 16 pro Gruppe / Kursorte: alle Standorte

Jugendliche

geschrieben von