Willkommen am BPI der ÖJAB

Untermenü

Leitsatz 3

3. sichert sein Markenzeichen „Bildung durch Zusammenarbeit" durch die Verbindung von theoretischer und fachpraktischer Ausbildung, durch die Praxiserfahrung der Lehrenden und durch intensive Kooperation mit der Wirtschaft und mit NGO's im In- und Ausland.

Der Praxisbezug ist das Markenzeichen des österreichischen technischen Schulwesens. Dazu leisten wir mit unseren Bildungsangeboten einen wichtigen Beitrag.

Wir werden bei der Entwicklung der Lehrpläne an der Ausgewogenheit zwischen Allgemeinbildung, Fachtheorie, Fachpraxis und Sozialkompetenz festhalten, da diese eine wesentliche Grundlage zur Erhöhung der Berufschancen unserer Absolventinnen und Absolventen bilden.

Wir sind bestrebt, die für die praktischen Übungen in der Konstruktion, im Laboratorium oder in der Werkstätte erforderliche Ausstattung auf einem modernen Standard zu halten und an Programmen zur Technologieförderung teilzunehmen.

Die Lehrenden am BPI der ÖJAB verfügen durch ihre Berufspraxis in der Wirtschaft oder in der Sozialarbeit über entscheidende Voraussetzungen für die praxisnahe Umsetzung der Lehrpläne und von Sozialarbeit.

Wir betrachten uns als Bildungseinrichtung für die nationale und internationale Wirtschaft. Wir sehen Betriebe in Gewerbe, Industrie sowie Bildungseinrichtungen und NGO's als künftige Arbeitgeber unserer Absolventinnen und Absolventen und sind bestrebt, bei der Entwicklung und Umsetzung unserer Bildungsangebote die gesellschaftlichen Anforderungen und den Bedarf der Wirtschaft zu beachten und dies durch entsprechende inhaltliche Abstimmungs- und Evaluationsprozesse zu sichern.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch Betriebspraktika und bedarfsorientierte Projektarbeiten auf die Arbeitswelt vorbereitet.